Aktuelles aus den drei Gemeinden

Entdecke unsere Stadt mal ganz neu auf einem Spaziergang entlang der Adventsfenster vom 5. bis 20. Dezember.[...mehr]

Alle drei Kirchengemeinden öffnen ihre Türen an den Adventswochenenden. Viele engagierte Menschen machen dies möglich und haben sich so einiges überlegt...[...mehr]

KV-Mitglied Susanne Meier-Wiedenbach setzt sich für Menschen in Not ein[...mehr]

Auch in diesem Jahr wollen wir zusammen kleine Geschenke basteln. Natürlich nur in kleinen Gruppen und mit entsprechendem Abstand ...[...mehr]

Laterne, Laterne[...mehr]

Aufgrund der neuen Corona-Schutzmaßnahmen können wir den für den 14. November geplanten Friedhofaktionstag nicht durchführen. Im Frühjahr 2021 wollen wir einen neuen Anlauf nehmen. Über den neuen Term[...mehr]

Die für November geplanten Vortragsveranstaltungen rund um das Thema Vorsorge müssen leider wegen der aktuellen Corona-Lage ausfallen.[...mehr]

Tag der offenen Tür am 26.10.20 abgesagt[...mehr]

Offene Tür im Haus der kleinen Füße am 24. Oktober 2020[...mehr]

Im Diakonie-Gottesdienst am 6. September würdigte Superintendent Hannes Meyer-ten Thoren das Engagment von Ehrenamtlichen in Diakonie und Kirche. Bürgermeister*In aus GMHütte und Bissendorf gratulier[...mehr]

Natürlich erinnern[...mehr]

Unsere Partner*innen in Südafrika danken für die Unterstützung durch die zahlreichen Spenden und die Gebeten und den Austausch. Sie berichten über die aktuelle Lage vor Ort.[...mehr]

Nach der "Corona-Pause" findet das Trauercafé zum ersten Mal wieder am Dienstag, 29. September um 19 Uhr in der Klosterdiele in Kloster Oesede statt.[...mehr]

Ein Gottesdienst zum Mitreden gestalten Superintendent Johannes Meyer-ten Thoren und Pastorin i. R. Doris Schmidtke am Sonntag, 6. September um 11 Uhr in/an der Lutherkirche.[...mehr]

Sandra Ludwig erhält Gesamtleitung von Kita und Familienzentrum[...mehr]

Auch der Genuss ist eine Gabe Gottes

 

Am Samstagnachmittag um kurz vor 15 Uhr läuten die Glocken der katholischen Schwestergemeinde. „Aha“, überlege ich, „da hat sich ein Brautpaar aber einen schönen Sommertag für die kirchliche Trauung ausgesucht.“ Und in Gedanken wünsche ich den beiden unbekannterweise einen wunderbaren Hochzeitstag, den sie fröhlich feiern und als ihren ganz besonderen Tag in vollen Zügen genießen mögen. Wie schön, dass jetzt Trauungen wieder gefeiert werden können. Der Alltag holt einen so schnell wieder ein, da sind solche Feiertage im Leben wirklich etwas ganz Wertvolles.

 

Diese Erkenntnis ist übrigens nicht neu. Bereits im Buch des Predigers Salomon, auch Kohelet genannt, verfasst wohl im 3. Jahrhundert vor Christus, kann man folgendes lesen: „Ein Mensch, der da isst und trinkt und hat guten Mut bei all seinem Mühen, das ist eine Gabe Gottes.“ Vieles, was wir erleben, ist „Müh und Arbeit“ - und Kohelet beschönigt das nicht. Manchmal müssen Menschen auch feststellen, dass sogar alle Mühe umsonst ist. Aber bei allem, was schwierig ist, dürfen wir auch die guten Tage und Stunden genießen, dürfen fröhlich sein und müssen nicht alles grau in grau sehen. Das ist eine gute Nachricht in dieser Zeit. Wir dürfen das Leben genießen, auch der Genuss ist eine Gabe Gottes. Ganz gleich ob es eine schöne Hochzeit ist, eine wundervolle Urlaubszeit, an die man sich im Herbst gern zurückerinnert. Vielleicht ist dann der 3. Oktober nicht nur der „Tag der Deutschen Einheit“, sondern auch ein „Ernte-Dank-Tag“ für alle guten Gaben Gottes.

 

Es grüßt Sie herzlich

Pastorin Petra Rauchfleisch